Musikalische Biografie Jan Rubach

1980 erste akustische Gitarre

1983 erste elektrische Gitarre und erste Band

1988 erster 4-Spur Rekorder

1989 Bassist bei den Hamburger Trash Metallern ANESTHESIA
1992 steigt bei GAMMA RAY ein
1993 erstes Album mit GAMMA RAY „Insanity & Genius“ mit Tourneen in Europa + Japan im Anschluss

1994 Gitarrist „Ace Frehley“ in der Kiss-Coverband LOVE GUN

1995 zweites GAMMA RAY Album „Land of the Free“ 
und Tourneen im Anschluss
1996 Reformierung von ANESTHESIA und Album Produktion „The State of being unable to feel pain“ 
und Tour
1996 Austieg bei GAMMA RAY
1996 erstes kleines eigenes Studio (Electric Recordings)

1997 erstes Demo mit UH BABY UH 
(Bassist) und Teilnahme am John Lennon Förderpreis
1997 erstes ELECTRIC Demo (Gitarrist)
1999 Teilnahme mit ELECTRIC beim John Lennon Förderpreis
2000 Album-Aufnahmen mit ELECTRIC 

2001 Support Shows für Sub7even
2002 Uh Baby Uh nehmen 2. Album „The Big C from Venus versus Triple J from Mars“ auf

2003 Studio-Umzug nach St. Pauli, das rekorder wird gegründet
2005 Bassist auf dem 1. Album von Catharina Boutari „Tanzschule Boutari“
seit 2005 nur noch als Produzent/Engineer tätig
  parallel seit 1998 immer wieder als Backliner für MMW, Guano Apes, Fanta 4, Madsen, Juli, Kettcar u.v.m. auf Festivals und Tourneen tätig