Horst With No Name

Das OX-Fanzine schreibt zu Recht:
„Hamburgs mächtigste Ein-Mann-Armee schlägt wieder zu. Und genau wie bei John Rambo wächst auch bei HORST WITH NO NAME kein Gras mehr, wohin er seine Rock’n’Roll-Raketen abfeuert.“

Es war eine Freude und ein Fest an nur 4 Tagen dieses Album aufgenommen und gemischt zu haben. Der gute Mann weiß, was er will. Da wird nicht lange gefackelt. Meistens wurde der erste Take verwendet, maximal zwei wurden aufgenommen.
Zu mal er auch mit Winchester an der Seite einen Produzenten hat, der die Sound Visionen souverän zu beschreiben weiß, sodass wir schnell zu einem erfrischenden Ergebnis gelangen.

„Das macht „Super Champ“ zu einem abwechslungsreichen Album, das sich bei allen Spielarten des Rock’n’Roll bedient. Von Blues bis Rockabilly, von Surf bis Astro-Rock, von Garage bis Beat, von Punk bis Soul – und das Ganze wieder zurück.“ (Ox- Fanzine)

Zurück